"Tu Deinem Körper etwas Gutes,
damit Deine Seele gern in ihm wohnt."
(Theresa von Avila, 1515-1582)

Ernährungsberatung, Darmsanierung, Schwermetallausleitung

Oftmals widmen wir Menschen unserem Auto mehr Aufmerksamkeit als unserem eigenen Körper. Ein Ölwechsel beim Auto wird ganz selbstverständlich regelmäßig durchgeführt, der Luftfilter gewechselt etc. Die Reinigung unseres Körpers hingegen ist eine für viele von uns noch gänzlich ungenutzte und oftmals auch unbekannte Möglichkeit unsere Gesundheit wieder herzustellen bzw. prophylaktisch zu handeln, um gesund zu bleiben.

Je unbelasteter der Körper (seine Organe, seine Gelenke, seine Muskeln, sein Blut, seine Zellen) von Schwermetallen, Säuren, Schlacken und Umweltgiften und je gesünder der Darm ist, desto leichter kann eine Genesung eintreten bzw. eine dauerhafte Gesundheit bis ins hohe Alter erreicht werden.


Darmsanierung / Wiederaufbau der natürlichen Darmflora

Sie leiden unter folgenden Symptomen:

• quälende Blähungen • hartnäckige Verstopfung • Reizdarmsyndrom
• unerklärliche Durchfälle • Bauchschmerzen • Hautprobleme
• saures Aufstoßen • Übelkeit • Infektanfälligkeit

oder unter anderen Beschwerden, die schulmedizinisch nicht erklärbar sind?

Die Ursache kann in einer gestörten Darmflora und/oder Darmschleimhaut liegen.

Der Darm gilt als zentrales Element unseres Immunsystems und unserer Gesundheit im Allgemeinen. 80 % der Immunzellen des Menschen, sowie 90 % unseres Glückshormons Serotonin, werden im Darm gebildet. Dieser kann durch chronische Erkrankungen, Stress, Therapiemaßnahmen wie Antibiotikagaben, falsche Ernährungsgewohnheiten oder auch
durch Umweltgifte geschädigt sein.

Eine nachhaltige, natürliche Darmsanierung kann helfen. Diese beinhaltet eine genaue Bestimmung des Darmmikrobioms (=Darmflora) in einem Speziallabor, sowie eine gezielt hierauf abgestimmte natürliche mikroökologische Therapie, die u.a. die Einnahme von probiotischen Darmbakterien in Kapselform, sowie eine Ernährungsanpassung beinhaltet. Viele Erkrankungen können so therapiert werden.

Auch nachfolgende Krankheitsbilder können durch eine Darmsanierung positiv beeinflusst werden:

• Morbus Crohn • Arteriosklerose • Allergien
• Zöliakie • Heuschnupfen • Diabetes
• Colitis Ulcerosa • Rheuma • Depression
• Migräne • Adipositas • Burn-out

Gern unterstütze ich Sie bei der natürlich-schonenden Darmsanierung mit

• einer individuellen Grundtestung der körpereigenen Regulationsfähigkeit,
• einer ausführlichen Sanierungs-Beratung &
• einer genauen Darmsanierungsempfehlung inklusive Therapieplan.


Ein intakter Darm bzw. eine intakte Darmflora ist die Voraussetzung für einen gesunden Körper und einen gesunden Geist.

Desweiteren ist es sehr wichtig den Körper während einer Darmsanierung bei seiner
Entgiftung optimal mit einer vitalstoffreichen, frischen und naturbelassenen Ernährung,
sowie einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr zu unterstützen.
Auch hierbei berate ich Sie gerne.


Ernährungsberatung / Säure-Basen-Gleichgewicht

Ich arbeite mit der Firma Peter Jentschura zusammen. Seit über 20 Jahren erforschen diese die Folgen einer dauerhaften Übersäuerung des Körpers, sowie deren Verbesserung bzw. Beseitigung. Es gibt Studien, die besagen, dass ca. 70 % der Menschen im Wartezimmer eines Arztes dort nicht sitzen würden, wenn sie ihre Ernährung umstellen würden. Dr. h. c. Peter Jentschura betrachtet viele der uns bekannten Krankheiten wie z.B.

• Akne • Diabetes • Neurodermitis
• Allergien • koronare Herzkrankheiten • Nierensteine
• Arteriosklerose • Furunkel • Osteoporose
• Arthritis • Gallensteine • Parodontose
• Artrose • Gicht • Rheuma
• Bandscheibenvorfall • Haarausfall • Zahnstein

als sogenannte Zivilisationskrankheiten, die vermieden bzw. gelindert und manchmal sogar durch eine richtig durchgeführte Entsäuerung und Entschlackung des Körpers geheilt werden können. Dies bezieht sich natürlich auf den Grad des zuvor durch die Übersäuerung entstandenen Schadens. Der durch die Firma Jentschura entwickelte sogenannte Dreisprung der Entschlackung führt zu einem gesünderen Körper in dem ein gesünderer Geist wohnen kann.

Der Dreisprung der Entschlackung bedeutet:

1. Schlackenlösung
2. basische Verstoffwechselung gelöster Säuren und Gifte und
3. die zeitgleiche basische Reinigung des Organismus von Säuren, Giften und anderen Schadstoffen über die Haut und die Schleimhäute und auch über den Darm und die Nieren..

Allgemeine Symptome bei säurebedingten Krankheiten sind z.B.:
  • häufige Müdigkeit (oft nach dem Essen)
  • geringe Leistungsfähigkeit und Antriebsschwäche
  • Glieder- und Muskelschmerzen
  • Kältegefühl und Kälteempfindsamkeit, ständig kalte Hände und Füße
  • deutliche Gewichtsschwankungen
  • eingeschränkte Widerstandskraft
  • hohe Infektionsanfälligkeit z.B. für Erkältungskrankheiten
  • verlangsamte Regenerationsfähigkeit
  • verzögerte Wundheilung mit langen Erholungsphasen
  • Durchblutungsstörungen

Ihnen die wunderbare, heilsame Wirkung einer achtsamen Entsäuerung des Körpers
sowie einer langfristigen Umstellung auf eine vitalstoffreiche, frische und naturbelassene Ernährung nahe zu bringen, ist eines meiner Hauptanliegen.

Ausleitung von Schwermetallen

Mein Lehrer Dr. med. Dietrich Klinghardt hat mit der Ausleitung von Schwermetallen, insbesondere dem Quecksilber aus Amalgamfüllungen, große Erfolge in der Behandlung verschiedenster, auch chronischer, Erkrankungen erzielt. In seinen Forschungen wurde deutlich, dass insbesondere das Quecksilber als Nervengift einen direkten schädigenden Einfluss auf den Körper hat. Fast jede Krankheit kann demzufolge durch Quecksilber verursacht sein oder beeinflusst oder verstärkt werden.

Folgende Beschwerden und Symptome können auf eine Schwermetallvergiftung hinweisen:

Aggressivität
Allergien
allg. Schwäche
Antibiotika-Resistenz
Anämie
Asthma
Blutdruckstörungen
Chronische Müdigkeit
Depression
Nebenhöhlenentzündung
Empfindungsstörungen
(z.B. Taubheitsgefühl,
Kältegefühl, Kribbeln)
Epilepsie
Fibromyalgie

Gelenkschmerzen
Hautekzeme
Herpes
Herzrythmusstörungen
Hormonstörungen
Hyperaktivität bei Kindern
Infektanfälligkeit
Kopfschmerzen und Migräne
Konzentrationsstörungen
Leber- und Nierenerkrankungen
allgemeine Muskelschmerzen
Nervenerkrankungen
Nervosität
Neurodermitis
Psychosen
Pilzerkrankungen
Reizbarkeit
Schilddrüsenfunktionsstörungen
Schlaflosigkeit
Schwindel
Sehstörungen
Trigeminusneuralgien
übermäßiges Schwitzen
Verdauungsstörungen
Zahnfleischentzündungen
Zittern
Authismus
Legasthenie
Auch bei Erkrankungen wie
  • der Alzheimer-Krankheit
  • der Multiplen Sklerose
  • der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS)
  • der Parkinson-Krankheit
  • bei Neuralgien
  • der Multiplen Chemikaliensensitivität (abgekürzt MCS)
  • Colitis Ulcerosa
  • Morbus Crohn
  • Tumorbildungen
  • und bei chronischen Schmerzen
konnte ein Zusammenhang zu Quecksilbervergiftungen festgestellt werden.


Zur Schädlichkeit des Quecksilbers, insbesondere aus Amalgamfüllungen (nach Dr. Dietrich Klinghardt)

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl, wissenschaftlich abgesicherter, Erkenntnisse über die Schädlichkeit des Amalgams, das in einigen Ländern wie z.B. in Schweden und Norwegen bereits seit Jahren verboten ist.

Es besteht zu ca. 50 % aus Quecksilber. Der Rest ist Kupfer, Silber und Zinn. Zinn ist ebenfalls hochgradig toxisch für den menschlichen Organismus, Silber ist in einem bestimmten Bereich verträglich, etwas höher dosiert bereits sehr toxisch. Besonders bedenklich ist es, dass Körperdepots mit eingelagerten Amalgambestandteilen bestehen bleiben, obwohl die Füllungen längst entfernt wurden.

Es empfiehlt sich das in den Zellen abgelagerte Material mit geeigneten Methoden auszuleiten, um bereits entstandene Erkrankungen zu behandeln und/oder einer Entstehung anderer Krankheiten prophylaktisch entgegenzuwirken.

Ich verwende für die Ausleitung hauptsächlich eine durch den kinesiologischen Muskeltest individuell ermittelte Kombination der Süßwasseralge Chlorella mit Bärlauch und Koriander. Dies wurde von Dr. med. Dietrich Klinghardt als eine der wirkungsvollsten Ausleitungsmethoden entwickelt.

Chlorella: Die abgelagerten Schwermetalle müssen zunächst mobilisiert werden. Um sie auch ausscheiden zu können, müssen sie gebunden werden. Gleichzeitung soll die Umverteilung auf andere Gewebe verhindert werden. Dieses wird durch die Gabe von hohen Dosen der Chlorella-Alge erreicht. Chlorella hat zwei Komponenten: die eine mobilisiert Schwermetalle im Gewebe, die andere Komponente ist die Zellmembran der Alge, die Schwermetalle wie ein Schwamm absorbieren kann. Die so gebundenen Giftstoffe können dann über den Darm ausgeschieden werden. Chlorella bindet außer Quecksilber auch Cadmium, Blei, Nickel, Gold, Platin, Paladium (die vier letztgenannten werden in der Zahnheilkunde verwandt), sowie weitere Umweltgifte wie Dioxin, Formaldehyd, Insektenschutzmittel etc.

Bärlauch bindet mit seinen Schwefelgruppen die mobilisierten Schwermetalle. Es entstehen stabile Komplexe, wodurch eine Wiederaufnahme der Schwermetalle in andere Körpergewebe verhindert wird. Damit wird die bloße Umverteilung im Körper verhindert und die Ausscheidung unterstützt.

Koriander mobilisiert Schwermetalle, insbesondere Quecksilber, aus ihren Depots im Nervengewebe. Die Anwendung von Koriander stellt nach Dr. Klinghardt die einzige bekannte Methode dar, Gehirn und Nervengewebe von Quecksilber zu entgiften. Nach der Ausleitung von Quecksilber werden durch Koriander auch weitere Schwermetalle mobilisiert, was sonst nicht möglich wäre.


Fastenkuren

Fasten bedeutet einen freiwilligen Verzicht auf Nahrung und kann der erste Schritt in Richtung einer Änderung der Ernährungsgewohnheiten auf dem Weg zu einem gesunden Körper sein. Erfahrungsgemäß sind eine Vielzahl der von Dr. h. c. Peter Jentschura so genannten Zivilisationskrankheiten der heutigen Zeit ernährungs- und verhaltensbedingt. Übergewicht ist ein allgemein weit verbreitetes Thema. Eine zeitlich begrenzte Fastenzeit bietet eine gute Gelegenheit sich in Ruhe bewusst mit dem eigenen Körper und dessen wahren Bedürfnissen auseinanderzusetzen. Sie ermöglicht eine Zeit der Besinnung, in der wir uns nach innen wenden und uns auf uns selbst konzentrieren können. Überdies ist das Fasten eine der intensivsten Formen der inneren Reinigung, Entsäuerung und Entschlackung. Gern unterstütze und begleite ich Sie beratend in Ihrer Fastenzeit.

„Fasten ist eine Besinnung auf uns selbst und auf das Wesentliche im Leben. Wer das Fasten in Ruhe und in der Natur erlebt, bekommt reichhaltig Nahrung für Körper, Geist und Seele, was wir im Alltag oft vermissen.“ (Jentschura)